Zitiert: Besserwisserei und Parteipolitik in Talkshows

Besserwisserei und Parteipolitik in Talkshows ist das, was mir gerade aufstößt. Ich bin bekennender Politik-Fan und schaue gerne Gesprächsrunden. Momentan aber finde ich es oft schwierig, wie viele selbst ernannte Putin-Expertinnen, Militärexperten, Politikerinnen und Journalisten immer schon ALLES vorher wussten. Keiner hat eine Glaskugel.

Trotzdem weiß scheinbar JEDER, was wer wann falsch gemacht hat. Aus der Vergangenheit lernen ist wichtig, keine Frage. Aber in Anbetracht der Weltlage wäre mir lieber, Diskutierende wären etwas selbstloser und demütiger und würden lieber analysieren, was es künftig braucht, um dem angeblich gemeinsamen Ziel „Frieden“ näherzukommen. Vielleicht ist das naiv, aber wann, wenn nicht jetzt?!

Mirjam Meinhardt, tagesspiegel.de, 30.4.2022 (online)

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)