Zukünftige Events
Mai
2
Di
ganztägig FMX 2017 @ Haus der Wirtschaft
FMX 2017 @ Haus der Wirtschaft
Mai 2 – Mai 5 ganztägig
Die FMX, Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia ist Europas einflussreichste Konferenz für digitales Entertainment, die ein Fachpublikum aus den Bereichen Kunst, Technik und Business zusammenbringt. Jedes Jahr diskutieren Künstler, Wissenschaftler, Produzenten und Branchenexperten aus aller[...]
Mai
4
Do
09:30 Rechtspopulismus in Deutschland:... @ Heinrich-Böll-Stiftung
Rechtspopulismus in Deutschland:... @ Heinrich-Böll-Stiftung
Mai 4 um 09:30 – 17:30
Rechtspopulismus zwischen Dämonisierung und Verharmlosung – Zur Anatomie einer neuen „APO von Rechts“
Neueste Kommentare

    Wahr ist, was gefällt? Journalismus in der Glaubwürdigkeitskrise

    Wann:
    25. April 2017 um 09:30 – 17:30
    2017-04-25T09:30:00+02:00
    2017-04-25T17:30:00+02:00
    Preis:
    kostenlos
    1. Frankfurter Tag des Online-Journalismus

    Waren Fakten gestern? Fakt ist: Das, was wir die Öffentlichkeit genannt haben, droht kaputt zu gehen – und das hat mit unserem Medium zu tun: „Wir leben nicht im postfaktischen Zeitalter. Wir leben im Zeitalter des durch das Internet möglich gemachten Bullshits,“ sagt ein New Yorker Philosophie-Professor dazu – und hat vermutlich Recht.

    Der #ftoj17 dreht sich um die Fragen, die uns Journalistinnen und Journalisten nicht erst seit dem Wahlsieg von Donald Trump und dem Beginn des deutschen Wahljahres beschäftigen:

    • Wie bringen wir Filterblasen zum Platzen?
    • Was können wir bewusst platzierten Unwahrheiten und Verzerrungen entgegensetzen?
    • Wie zivilisieren wir die Kommentarspalten?
    • Wie begegnen wir Nutzern, die uns mit Misstrauen entgegentreten?
    • Wie arbeiten wir unsere eigenen Sünden auf – beispielsweise den Hang zu Skandalisierung, Emotionalisierung und Intransparenz?

    Kurz: Es geht um die Frage, wie wir unsere Aufgabe bewältigen, zu den Debatten einer aufgeklärten Öffentlichkeit beizutragen. Unsere Referentinnen und Referenten werden uns helfen, Antworten zu finden – darunter einer der profiliertesten Fake-Jäger, eine Psychologin, die uns erklärt, warum wir uns in der Welt der subjektiven Wahrheiten so wohl fühlen, und ein Propaganda-Forscher, der vorführt, was man mit Bots anstellen kann.

    Der Hessische Rundfunk (hr), der Medienbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), evangelisch.de und epd medien laden Sie herzlich ein. Die Teilnahmegebühr beträgt € 90,- (für Studenten/Volontäre € 40,-). Für das leibliche Wohl sorgt der Hessische Rundfunk.

    Kommentar verfassen

    Onlinefilm.org

    Zitat der Woche
    Wer von der Herrschaft der politischen Korrektheit spricht, hat noch eine Vorstellung von einer klar strukturierten bürgerlichen Öffentlichkeit, in der einige wenige über den Zugang zu den kommunikativen Kanälen entscheiden. Wie abwegig diese Vorstellung mittlerweile ist, zeigt nicht zuletzt die Debatte über das nicht gerade souveräne Verhalten der Tagesschau-Redaktion.   Harry Nutt, Berliner Zeitung, 08.12.2016, Weiterlesen 
    Out of Space
    Es ist sei unerfindlich, in welchem Maße sich Journalisten willig als Herolde des Netflix-Imperiums gebärden. So meldete „Berliner Zeitung“ in ihrem Web-Kulturteil „Das sind unsere liebsten Netflix-Serien“. Serien-Rankings sind zwar weiterhin Unsinn, aber en vogue und hinnehmbar.  Hinweis: Die Serien sind derzeit auch bei anderen Anbietern zu haben.   Weiterlesen