Zitiert: Deutsche Animationsfilme im Ausland beliebt

Deutsche Animationsfilme, bzw. majoritär aus Deutschland heraus produzierte Animationsfilme, waren 2020 das umsatzstärkste Genre bei den Zahlen zum deutschen Film im Ausland. Sie erzielten laut den von German Films auf Basis der Daten von Comscore veröffentlichten Zahlen einen Anteil von 51 Prozent oder 11,8 Millionen Euro am Gesamt-Boxoffice. Die Top drei der majoritär deutschen Filme, die 2020 das höchste Boxoffice außerhalb Deutschlands erzielten, waren demnach auch Animationsfilme, nämlich “Latte Igel und der magische Wasserstein”, “Yakari” und “Drachenreiter”. Auf Platz vier landete mit “Lassie – Eine abenteuerliche Reise” der einzige Realfilm in die Top 5. Dieser wird von “Die Heinzels – Rückkehr der Heinzelmännchen” abgerundet. “Latte Igel” und “Lassie” haben es in eine weitere Top 5 geschafft, nämlich in die mit Blick auf die Anzahl der Länder, in der majoritär deutsche Filme eine Kinoauswertung erfahren haben.

Barbara Schuster, Blickpunkt:Film, 29.03.2021 (online)

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)