Deutsche Zeitung handausgezählt

„Wie viele Zeitungen es hierzulande wirklich gibt, wo überall Lokalausgaben erscheinen, wie hoch deren Auflagen sind, weiß keiner so genau. Weder der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) noch die Auflagenzähler von der IVW haben vollständige Zahlen. Denn nicht jeder Verlag ist Mitglied im Verband, nicht jeder Titel lässt seine Auflage von der IVW prüfen.“

 

Seit fast 60 Jahren ermittelt Walter J. Schütz die Zahl deutscher Tageszeitungen, meldet die taz. „1954 fand die erste „Stichtagssammlung der deutschen Tagespresse“ statt, mit dem so aufwendigen wie pragmatischen Ansatz, dass man mangels verlässlicher Erhebungen dann wohl mal selbst nachzählen müsse.“ Damals wie heute macht dies Walter J. Schütz.

Im Jahre 2004 gab es 133 Publizistische Einheiten, 347 Verlage als Herausgeber und 1.584 einzelne Ausgaben. Im Jahre 2012 verblieben noch 333 selbstständige Verlage und 130 „Publizistischen Einheiten“ (Vollredaktionen). Diese geben täglich 1.527 verschiedene (Lokal-)Ausgaben heraus. Im Herbst erscheint die komplette Auswertung im Fachblatt Media Perspektiven.

 

 

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)