Dokumentiert: Umfrage der IG FF zur Verdienstsituation Medienschaffender

„Wie viel sind Freie Fernsehschaffende in der Medien und Kreativwirtschaft Mitteldeutschlands wert?“ fragt die IG FF. „Über Geld spricht man nicht. Das denken viele freie Fernsehschaffende und haben es jahrelang so gehalten. Heute ist jedoch den meisten bewusst, dass sie einem immer weiter vorangetriebenen Preisdruck ausgesetzt sind und skrupellos gegeneinander ausgespielt werden können: Es gibt immer jemanden, der es noch billiger macht! Um diese ruinöse Entwicklung zu stoppen, wollen wir Transparenz schaffen.“

 

 

Mit dieser  Online-Umfrage will die IG FF die Einkommenssituation freier Fernsehschaffender im MDR-Gebiet Mitteldeutschland ermitteln. Gefragt sind alle freien Kameraleute, Tontechniker, Cutter und Autoren, die direkt oder indirekt für den MDR arbeiten. Je nach Gewerk und Art der Vergütung (Tagessatz oder Minutenpreis) werden bis zu 32 Fragen gestellt

Mit der Umfrage will man Fakten gewinnen, „die die Realität der Medien und Kreativbranche in Mitteldeutschland spiegeln: Starker Kostendruck und sinkende oder stagnierende Budgets und Preise gehen unmittelbar zu Lasten derer, die das Fernsehprogramm gestalten.

Außerdem geben wir mit den Ergebnissen der Umfrage Kameraleuten, Tontechnikern, Cuttern und Autoren Argumente für eigene Honorarverhandlungen in die Hand.“

 

LINK zur Umfrage

 

Video zum „Warum der Umfrage“ (mit Verweis auf AGDOK-Umfrage)

 

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)