MDR bietet Dokfilm Zeit

„Ab März ist sonntags Dokfilmzeit im MDR – zur Einführung des neuen Sendeplatzes gibt es reihenweise Preisträgerfilme. … Grimme-Preis, Silberne Taube, HotDocs Toronto, Oscarnominierung – die Dokumentarfilme des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS sorgen national und international für Aufsehen und Anerkennung. Die Besten präsentieren sich an den kommenden Sonntagabenden auf dem neuen Dokfilmsendeplatz um 23.40 Uhr“, verkündet der MDR heute.

Das Genre Dokfilm wird im MDR-Programm gestärkt. Die Dokfilmer können jedoch erst einmal nicht auf mehr Aufträge hoffen. Es sind also keine neuen Filme. Es handelt sich erst einmal um Wiederholungen.

Gezeigt werden diese preisgekrönten Filme sie kurz vor Mitternacht. Am Sonntag. Und so kann man nur hoffen, dass sie auch in der MDR-Mediathek abgerufen werden können. Bisher findet sich das kein Hinweis auf das neue Format.

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
"Die aktuelle Höhe des Rundfunkbeitrags von 17,50 Euro entspricht längst nicht mehr dem realen Aufwand", sagte der BR-Rundfunkratsvorsitzende Lorenz Wolf. "Legt man die derzeitige Rücklagenentnahme auf die Höhe des monatlichen Beitrags um, dann werden heute real 18,35 Euro verausgabt. Diese Rücklage wird bis 2020 gänzlich erschöpft sein. Mit 17,50 Euro wäre der vorgelegte Wirtschaftsplan 2019 nicht realisierbar." Dwdl.de, 06.12.2018 Weiterlesen    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)