Mehr als 15 Prozent Zuwachs für das Leipziger Internetradio detektor.fm

detektor.fm erzielt sein bestes MA IP Audio Ergebnis. Man “wächst weiter mit enorm großer Geschwindigkeit”, heißt es in der Presseerklärung. “Im Vergleich zum Vorjahr haben wir im vierten Quartal 2015 15 Prozent mehr Sessions als im gleichen Zeitraums des Vorjahres messen können. Mit 76.241 Sessions (Einschaltungen länger als 60 Sekunden aus Deutschland) verbessert sich der Sender im Vorjahresvergleich um mehr 10.000 Sessions. Das ist das Ergebnis der heute Vormittag veröffentlichten MA IP Audio 2016 für das vierte Quartal 2015.

 

Ein Grund für das Wachstum ist die steigende mobile Nutzung von detektor.fm. Mittlerweile nutzen deutlich mehr als die Hälfte der Besucher mobile Endgeräte. Außerdem haben die Kooperationen mit den Streamingplattformen Deezer und Spotify die Bekanntheit von detektor.fm noch einmal deutlich erhöht. Mittlerweile werden beispielsweise die on-demand Angebote von detektor.fm (u.a. Podcasts, Audio-Downloads) mehr als 200.000 Mal pro Monat genutzt.”

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Bis zum letzten Tag der Amtszeit Kohls waren keine deutschen Soldaten zu Kriegseinsätzen im Ausland. Nach ihm waren sie es ununterbrochen. Man mag einwenden, dass er Schröderfischer ein Jugoslawien-Fiasko hinterließ. Aus anderen sinnlosen Gemetzeln wie dem Golfkrieg hat er uns herausgekauft. Er war einer der letzten Spitzenpolitiker mit Weltkriegserfahrung, sein Bruder im Krieg getötet, seine Politik auf „pazifistische deutsche“ Wählerstimmen gemünzt. Es tut weh, dies anzuerkennen – doch so, wie der Aspekt „Friedenskanzler“ an Kohl nun gar nicht gewürdigt wird von allen kriegerischen Nachfolgern – muss wohl was dran sein.   Friedrich Küppersbusch, taz, 20.06.2016, Weiterlesen 
Out of Space
Es ist sei unerfindlich, in welchem Maße sich Journalisten willig als Herolde des Netflix-Imperiums gebärden. So meldete „Berliner Zeitung“ in ihrem Web-Kulturteil „Das sind unsere liebsten Netflix-Serien“. Serien-Rankings sind zwar weiterhin Unsinn, aber en vogue und hinnehmbar.  Hinweis: Die Serien sind derzeit auch bei anderen Anbietern zu haben.   Weiterlesen