Veranstaltungskritik

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Schweiz: Junge lehren SRG das Fürchten

Künftig sollen in der Schweiz alle Haushalte Radio- und Fernsehgebühren bezahlen, meldet die NZZ. Die Politik arbeitet derzeit an einem Systemwechsel. Daran haben einige keine Freude.

Die Zürcherin Francisca Brechbühler hatte ihrem Ärger über die hohen Rundfunkgebühren im Internet Luft gemacht. Die hohe Resonanz brachte sie auf die Idee, eine Volksinitiative zu lancieren. Erst wollten die Gruppe „Bye bye Billag“ die Rundfunkgebühr abschaffen und dazu ein Volksbegehren machen. Doch der hohe administrative Aufwand schreckte sie ab. Weiterlesen

Funkkorrespondenz: Ernst Elitz kein Gründungsintendant

„Über 30 Kommentare hat Ernst Elitz im vergangenen Jahr, prominent platziert auf Seite 2, für die „Bild“-Zeitung geschrieben, einmal beispielsweise zum Thema „Profi-Recherche“ (27.10.10). Und im Jahr 2011 kommentiert er fleißig weiter. Die Zeile „Prof. Ernst Elitz ist Gründungsintendant des Deutschlandradios“ steht stets unter diesen Texten von Elitz. Das Wort „Gründungsintendant“ soll dabei vielleicht noch besser, ehrenhafter und würdevoller klingen als einfach „Intendant“. Es soll also möglicherweise umso adelnder und edelnder sein für „Bild“, dass auch ein solcher Mann Deutschlands Populistenblatt Nr. 1 gewählt hat, um hier meinungsbildend zu wirken“, so die Funkkorrespondenz, die dann fragt: „Es mag nur ein Wort sein, aber wenn wir es richtig sehen, könnte man auch fragen: War Ernst Elitz wirklich der Gründungsintendant des Deutschlandradios? Weiterlesen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche

Bis zum letzten Tag der Amtszeit Kohls waren keine deutschen Soldaten zu Kriegseinsätzen im Ausland. Nach ihm waren sie es ununterbrochen. Man mag einwenden, dass er Schröderfischer ein Jugoslawien-Fiasko hinterließ. Aus anderen sinnlosen Gemetzeln wie dem Golfkrieg hat er uns herausgekauft. Er war einer der letzten Spitzenpolitiker mit Weltkriegserfahrung, sein Bruder im Krieg getötet, seine Politik auf „pazifistische deutsche“ Wählerstimmen gemünzt. Es tut weh, dies anzuerkennen – doch so, wie der Aspekt „Friedenskanzler“ an Kohl nun gar nicht gewürdigt wird von allen kriegerischen Nachfolgern – muss wohl was dran sein.   Friedrich Küppersbusch, taz, 20.06.2016, Weiterlesen 

Out of Space

Es ist sei unerfindlich, in welchem Maße sich Journalisten willig als Herolde des Netflix-Imperiums gebärden. So meldete „Berliner Zeitung“ in ihrem Web-Kulturteil „Das sind unsere liebsten Netflix-Serien“. Serien-Rankings sind zwar weiterhin Unsinn, aber en vogue und hinnehmbar.  Hinweis: Die Serien sind derzeit auch bei anderen Anbietern zu haben.   Weiterlesen