Wochenlang Wintersport-Programmstrecken bei ARD und ZDF

Dabei wechseln sie sich tageweise ab, an einem Tag überträgt das Erste, am anderen das Zweite. Ob Biathlon oder Bobrennen, Skispringen oder Ski alpin, ob Eisschnelllauf oder Rodeln – morgens, mittags, nachmittags, bis in den frühen Abend gibt es stundenlange Wintersport-Programmstrecken, die den Sendern gute Quoten garantieren.

Und dann gibt es in ARD wie ZDF auch noch dynamische Trailer, die für diese Wintersport-Präsenz im öffentlich-rechtlichen Fernsehen werben, im Ersten beispielsweise zuletzt ausgestrahlt am 28. Februar (Sonntag) zur besten Sendezeit vor der Hauptausgabe der „Tagesschau“. Der Trailer endet mit dem Satz: „Sport ist Das Erste“. Und beim ZDF jagt immer wieder ein animierter Yeti als Wintersport-Animateur durchs Programm. Nun ja, alles schön und gut, es soll ja viele Wintersportfans geben. Aber dann vielleicht diese Frage: Hat schon einmal jemand einen Trailer gesehen, der ähnlich und so prominent platziert auf ARD-Kultursendungen aufmerksam macht und mit dem Satz endet: „Kultur ist Das Erste“?

Dieter Anschlag, medienkorrespondenz.de, 01.03.2021 (online)

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)