Zitiert: Fernsehen ist ein Unruhestifter

 

„Fernsehen ist ein Unruhestifter. Die Aufmerksamkeitsschwelle von Kindern ist bei dem Medium so niedrig, weil sie permanent zugeballert werden mit grellen Bildern, schnellen Schnitten und Geräuschen. Das ist dem vorauseilenden Gehorsam von Fernsehmachern geschuldet, die möglichst viel Bewegung pro Minute in die Bilder pressen wollen. Dabei können sich Kinder auch auf sehr ruhiges Tempo einlassen. Wenn die Geschichte stimmt, kann sie noch so behutsam erzählt sein.“ So Lili Hartwig, die seit 2012 das Hamburger Kinderfilmfest Michel leitet.

 

Weiterlesen

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)