Zitiert: Medien müssen zum Nutzungskontext passen

Wie Algorithmen müssen auch Medien zum Nutzungskontext passen – mehr noch, zu ihren Nutzerinnen und Nutzern. Seinen gesellschaftlichen Auftrag kann schließlich nur erfüllen, wer Menschen erreicht, wer ihre Lebenswirklichkeiten und Bedürfnisse ernst nimmt. Aus dem Newsroom heraus ist es mitunter schwierig, diese Perspektiven mitzudenken – oftmals haben Journalistinnen und Journalisten kaum persönlichen Kontakt zu ihren Zielgruppen und können sich zu selten mit konkretem Feedback zu ihrer Arbeit beschäftigen.

Dabei gäbe es viele Formate, um den Austausch zwischen Redaktion und Rezipienten zu verstärken. Persönliche Treffen und Nutzerbefragungen, Gruppen in sozialen Netzwerken und Konferenzen – um nur einige zu nennen. Die Persona-Methode kann ebenfalls dabei helfen, einen empathischen Zugang zu eigenen Zielgruppe zu entwickeln. Dabei werden fiktive Personen entwickelt, die exemplarisch für zentrale Eigenschaften und Bedürfnisse wichtiger Nutzergruppen stehen. Je konkreter Personas beschrieben sind, desto wirkungsvoller können sie eingesetzt werden – in der Entwicklung neuer Produkte und Formate, aber ebenso im Redaktionsalltag.

Christina Elmer, message-online.com, 27.02.2020 (online)

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)