Zukünftige Events
Mrz
8
Fr
19:00 „DT64 Podiumdiskothek – COVERland“ @ Bildungs- und Kulturzentrum Peter Edel
„DT64 Podiumdiskothek – COVERland“ @ Bildungs- und Kulturzentrum Peter Edel
Mrz 8 um 19:00 – 21:00
Der Autor Stefan Lasch begibt sich in seinem Buch auf eine biografische, technische und politische Zeitreise vom analogen Staatsrundfunk (DT64) zum digitalen Bürgerradio (Radio T). Die persönliche Erinnerung ist unterhaltsam angereichert mit bisher nicht veröffentlichten[...]
Neueste Kommentare

    Zitiert: Muss ein Intendant mehr verdienen als der Bundeskanzler?

    „Müssen Sie als ARD-Chef mehr verdienen als der Bundeskanzler, Kai Gniffke?“, fragt The Pioneer-Chefredakteur Michael Bröcker den ARD-Vorsitzenden Kai Gniffke. (Paid)

    „Laut Anfrage an die Bundesregierung erhält Scholz künftig 30.189,81 Euro monatlich. Grund ist eine Diätenerhöhung, die 2022 vom Bundestag beschlossen wurde. Bundeskanzler bekommt dann ein Grundgehalt von knapp 25.000 Euro, auf Grundlage der Besoldungsgruppe B11 der Bundesbesoldung errechnet wird. Weil Scholz darüber hinaus Mitglied des Bundestags ist, darf er die Hälfte seiner Abgeordnetenentschädigung behalten, berichten Medien.“ (Quelle: oeffentlicher-dienst-news.de ,28.12.2022, online)

    SWR-Intendant Kai Gniffke erhielt 2021 361.000 Euro. (Hinzukommen können ggf. Aufwandsentschädigung, Familienzuschlag, Dienstwagen, Bahncard oder sonstige Bezüge wie z. B. für die Mitwirkung in Aufsichtsgremien von Beteiligungsgesellschaften. Quelle: Gehälter und Vergütungen in der ARD, ard.de, online

    Doch ein direkter Vergleich der Bezüge des Bundeskanzlers (Beamtenbezüge) mit den Gehältern der Intendantinnen und Intendanten (Angestellten-Bruttogehälter) ist nur dann möglich, wenn man für beide Vergütungskategorien dieselbe Basis herstellt. Dies liegt u.a. daran begründet, dass zum einen auf die Beamtenbezüge keinerlei Sozialversicherungsabgaben entrichtet werden müssen. Zum anderen erfolgt die Besteuerung beider Vergütungskategorien unterschiedlich, da die Vorsorgeaufwendungen unterschiedlich gehandhabt werden. Außerdem müssen alle Vergütungsbestandteile einbezogen werden.

    Kommentar verfassen

    Onlinefilm.org

    Zitat der Woche
    Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
    Out of Space
    Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)