Bei “Panorama” hat es früher “richtig geknallt”

Anja Reschke sagte, an „Panorama“, das am 4. Juni 1961 erstmals gesendet wurde, habe sich von Anfang an viel Streit entzündet. Die politischen Magazine „waren früher Sendungen, in denen die großen ideologischen Schlachten geschlagen wurden. Es gab Zeiten, in denen es richtig geknallt hat, wo Chefs gehen mussten, wo Politik sich richtig krass eingemischt hat. Der NDR hatte Ende der 70er Jahre mal fast zwei Jahre lang keinen Staatsvertrag.“

Als sie vor elf Jahren das Buch „Die Unbequemen. Wie ‘Panorama’ die Republik verändert hat“ geschrieben habe, habe sie in den Archiven die Ordner mit den Schreiben der Staatskanzleien und wütenden Briefen der Kirchen durchgeblättert, sagte Reschke: „Was sich da abgespielt hat, das ist ganz anders als heute. Die Diskussion um den Paragraf 218, um Brokdorf, um den Nato-Doppelbeschluss.“ Sie habe daher nicht den Eindruck, dass der Ton in solchen Diskussionen heute rauer sei als vor 50 Jahren.

epd medien, 01.06.2021 (nicht online)

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)