Zukünftige Events
Mrz
8
Fr
19:00 „DT64 Podiumdiskothek – COVERland“ @ Bildungs- und Kulturzentrum Peter Edel
„DT64 Podiumdiskothek – COVERland“ @ Bildungs- und Kulturzentrum Peter Edel
Mrz 8 um 19:00 – 21:00
Der Autor Stefan Lasch begibt sich in seinem Buch auf eine biografische, technische und politische Zeitreise vom analogen Staatsrundfunk (DT64) zum digitalen Bürgerradio (Radio T). Die persönliche Erinnerung ist unterhaltsam angereichert mit bisher nicht veröffentlichten[...]
Neueste Kommentare

    Zitiert: ORF-Auftrag muss um KI-Auftrag erweitert werden

    „Von den drei großen Revolutionen der Jahrtausendwende – Internet, Smartphone und eben KI – wird letztere die wichtigste sein“, zeigt sich Wrabetz überzeugt. KI werde die Produktion, die Verbreitung und die Nutzung medialer Inhalte „total verändern“. Mehr noch: Es würden gänzlich neue Medien entstehen, die ähnlich wie das Streaming die TV-Welt oder Social Media den Printbereich disruptieren, so Wrabetz, der gegenwärtig den KI-Bereich des Think Tank „Future Vienna“ des sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands Wien (SWV) leitet. […]

    Denn derzeit sei zu befürchten, dass amerikanische und chinesische Plattformen mit überlegenen technologischen, finanziellen und personellen Ressourcen „ihre weltweite Dominanz noch weiter ausbauen und damit endgültig europäischen Medien die Existenzgrundlage entziehen – sowohl bei der Finanzierung als auch beim Publikum““ malt Wrabetz ein düsteres Bild.

    In Österreich könnte eine medienübergreifende Zusammenarbeit im KI-Bereich nach den Verwerfungen um das ORF-Gesetz ein Neubeginn sein.

    APA, derstandard.at, 19.09.2023 (online)

    Kommentar verfassen

    Onlinefilm.org

    Zitat der Woche
    Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
    Out of Space
    Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)